Rettungsschwimmer erfolgreich 29.06.2018

In den letzten 14 Tagen waren unsere Rettungsschwimmer des SWIM & Rescue Teams Anklam einmal mehr sehr erfolgreich unterwegs.

Los ging es am 17.06.2018 mit dem ersten Highlight der Saison, den Landesmeisterschaften in Rostock. Hier ging es nicht nur um die Titel des Landes MV, sondern gleichzeitig um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Herbst in Leipzig. Am Start waren für unsere Team 56 Sportlerinnen und Sportler im Alter von 9 bis 27 Jahren. Einmal mehr ist es uns gelungen, als stärkstes Team mit insgesamt 12 Landesmeistertiteln, 10 Vizetiteln und 9x Platz 3 abzuschließen. Als Sieger konnten sich im Einzel Martin Riemer, Pascal Grunow, Marc- Kevin Schley, Emilie Lüthke, Astrid Brunsing und Danny Wieck den Startplatz bei den DM sichern. Aber auch Carlos Ricks, Richard Lüthke, Lilly Rauchmann, Leonie Gau, Carla Nagel, Johanna Gentz, Noah Roloff, Kyrill Grunow, Till Hannemann, Alica Gebhardt, Julia Raabe, Max Tesch und Justus Steinberg können sich als 2. oder 3. Platzierte durchaus Hoffnungen auf einen Start bei den DM machen.

Nicht weniger erfolgreich war das SWIM & RESCUE TEAM ANKLAM bei den Staffelwettbewerben. Hier holten wir den Sieg in der AK 12 weiblich und männlich, 17/18 weiblich und männlich, sowie in der AK offen weiblich und männlich. In der AK 13/14 weiblich und männlich belegten unsere Mannschaften jeweils den 2. Platz. In der AK 12 konnten wir sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädels zusätzlich die Plätze 2 und 3 belegen. Es war für alle ein anstrengender und sehr erfolgreicher Tag und lässt auf die weiteren Wettkämpfe der Saison hoffen.

Das in diesem Jahr mit dem SWIM & RESCUE TEAM ANKLAM zu rechnen sein muss, zeigten unsere Sportler gleich ein Wochenende später bei der ersten von drei Stationen der DLRG Trophy 2018 in Jockgrim. Christian Ertel sorgte beim Beach Flags für den ersten Sieg des Teams an diesem Tag. Max Tesch belegte im Surf Race den 3. Platz, bei den Mädels konnte hier Alica Gebhardt den 2. Platz belegen. Einen 3. Platz sicherte sie sich im Oceanwoman Race. In den Staffeln scheiterten unsere Jungs und Mädels diesmal zwar noch als 4. Denkbar knapp am Podium, aber es gibt ja noch 2 Stationen und den Cup… In der Gesamtwertung des Tages belegeten wir hinter Harsewinkel, Hall-Saalkreis und Gelsenkirchen Buer den 4. Platz.

Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch zu den Ergebnisse. Wer jetzt denkt, dass wir entspannt den Sommer genießen, liegt falsch. Am jetzigen Wochenende findet für unser Junioren Team der JRP in Wesel/ Dinslaken statt. Mitte Juli dann der DLRG Cup in Warnemünde und im August die 2 weiteren Stationen der Trophy. Also es bleibt spannend.